Deine Spende für DIE LINKE im Wahlkampf


DIE LINKE ist die einzige der im Bundestag vertretenen Parteien, die keine Großspenden von Konzernen, Banken, Versicherungen und Lobbyisten erhält. Unsere wichtigste Einnahmequelle sind unsere Mitgliedsbeiträge. Das macht uns unabhängig vom Einfluss Dritter.

CDU, Grüne, SPD und FDP erhalten dicke Großspenden aus Konzernetagen, zum Beispiel auch vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall in Baden-Württemberg. Wir sind nicht käuflich. Aber für Spenden von Wählerinnen und Wählern, von Genossinnen und Genossen sind wir sehr dankbar.

Spenden an DIE LINKE sind steuerabzugsfähig. Ab einer Spende von 20 Euro erhalten Sie eine Spendenbescheinigung, falls Ihre Adresse bekannt ist.

Online-Spenden


Nachname:
Vorname:
Straße:
PLZ:
Ort:
E-Mail-Adresse:
Betrag in EUR:
Hiermit ermächtige ich DIE LINKE, den oben angegebenen Betrag (Spende) per Lastschrift von folgendem Konto einmalig abzubuchen:
Ja
Kontonummer:
Kreditinstitut:
BLZ:
IBAN:
BIC:
Ich wünsche eine Spendenquittung:
Ja


 

Steuerliche Abzugsfähigkeit von Parteispenden


Nach dem Einkommensteuergesetz (EStG) sind Zuwendungen von natürlichen Personen (Spenden, Mandatsträger- und Mitgliedsbeiträge) an politische Parteien wie folgt steuerlich abzugsfähig:

Zuwendungen bis zu einer Höhe von 1.650,- €, bei zusammen veranlagten Ehegatten 3.300,- € jährlich, werden nach dem EStG § 34g berücksichtigt, indem 50% des zugewendeten Betrages, d.h. max. 825,- € bzw. 1.650,- €, von der Steuerschuld abgezogen werden.

Außerdem sind Zuwendungen an politische Parteien bis zu einer Höhe von 1.650,- € bzw. 3.300,- € nach dem EStG § 10 b Absatz 2 steuerlich abzugsfähig. Sie können als Sonderausgaben geltend gemacht werden, soweit für sie nicht eine Steuerermäßigung nach § 34g gewährt worden ist.