Bernd Riexinger

Bernd Riexinger

Kandidat im Wahlkreis 4 Stuttgart IV DIE LINKE setzt sich für die Menschen im Ländle und für ihre Bedürfnisse ein. Das bedeutet: Wir wollen grundlose Befristung sowie den Missbrauch von Werkverträgen und Leiharbeit stoppen. Überstunden, Dauerstress auf der einen Seite und unfreiwillige Teilzeitjobs und Erwerbslosigkeit auf der anderen Seite: das passt nicht zusammen. Arbeit muss so umverteilt werden, dass die Menschen davon leben und eine gute Rente bekommen können.

Mir ist wichtig, dass die Arbeitsbedingungen in den Bereichen Erziehung, Bildung, Gesundheit und Pflege deutlich besser werden. Soziale Arbeit muss aufgewertet und anständig bezahlt werden. Es kann doch nicht sein, dass wir den Menschen, die unser Geld verwalten, mehr bezahlen als denen, die unsere Kinder betreuen, unsere Kranken und Alten pflegen.

Die Landesregierung gibt sich modern, aber noch immer haben Kinder von Arbeitern geringere Bildungschancen als Kinder von Akademikern. Der Schulerfolg darf nicht davon abhängig sein, wie viel Geld die Eltern haben. Statt größenwahnsinniger Bauprojekte brauchen wir kleinere Schulklassen und gebührenfreie Kitas! Wir brauchen Ganztagesangebote, die Kinder aus allen Schichten optimal fördern: Gemeinschaftsschulen mit mehr Personal und guten Arbeitsbedingungen für die Lehrerinnen und Lehrer.

Ich habe in meinem Leben viele Streiks geführt und mich mit den Beschäftigten für bessere Tarifverträge eingesetzt. Ich habe dabei gelernt, dass sich ohne Druck nichts bewegt. Aber wenn die Menschen Forderungen stellen und ihre Rechte einzuklagen, ändert sich etwas. Dann gerät in Bewegung, was vorher festgefahren erschien. Aus „geht nicht“ wird plötzlich „wie machen wir das?“. So ist es auch im Bundestag. Und so ist es in der Landespolitik. DIE LINKE im Landtag sorgt dafür, dass es sozialer zugeht. Friedlicher. Demokratischer.